Doppelter Windsorknoten


  Doppelter Windsorknoten

Der doppelte Windsorknoten ist einer der vier klassischen Krawattenknoten. Beim Windsor handelt es sich um einen Doppelknoten mit der Form eines perfekten Dreiecks, der etwas grösser ausfällt. Er ist daher äusserst beliebt, doch es erfordert etwas Übung, diesen Krawattenknoten schön binden zu können.

Für sehr grosse Männer ist der Doppelte Windsorknoten nicht geeignet, da er zu viel Krawattenlänge aufbraucht und die gebundene Krawatte zu kurz ausfällt.

» Anleitung doppelter Windsorknoten


Geschichte
Der Name doppelter Windsorknoten ist auf den Herzog von Windsor zurückzuführen, der diesen Knoten allerdings nicht selbst erfand. In seinem Buch "A Family Album" (Cassell, London, 1960) schreibt er, man habe den in den Vereinigten Staaten erfundenen Krawattenknoten irrtümlich nach ihm benannt, da er stets dicke Krawattenknoten getragen habe. Diese seien jedoch durch den dicken Stoff seiner Krawatten und nicht durch einen besonders komplexen Knoten entstanden. Teilweise findet sich auch die Bezeichnung englischer Knoten.

Quelle: Wikipedia